Selbst-
management

Kurzbeschreibung

Selbstmanagement bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, Ziele und Veränderungen jeder Art selbständig umzusetzen. Dies setzt ein hohes Maß an Klarheit und Zielstrebigkeit voraus, Selbstkenntnis, sowie die Fähigkeit, mit kontraproduktiven Mustern umzugehen.

Auch Teilkompetenzen, wie die Fähigkeit sich selbst zu motivieren, sinnvolle Ziele und Zwischenziele zu formulieren sowie ein hohes Maß an Lern-, Dialog- und Veränderungsbereitschaft, sind erforderlich.

Ziele und Inhalte

  • Aktuelle persönliche Ziele und Zwischenziele klären
  • Motivation und Klarheit erhöhen
  • Selbstwirksamkeit und Umsetzungskompetenz steigern
  • Emotionale Intelligenz und Kompetenz weiterentwickeln
  • Biographische Kompetenz erlangen
  • Werte, Ziele und Sinn im Leben klären

Zielgruppe

  • Hoffnungsträger, die Wunder vollbringen sollen
  • Leistungsträger, an die extreme Erwartungen gestellt werden
  • Leistungsträger, die extreme Erwartungen an sich selbst stellen
  • Leistungsträger, die an sich zweifeln
  • Leistungsträger, die an Grenzen stoßen
  • Menschen in einer Sinn- oder Schaffenskrise

FAQ

Was verstehen Sie unter dem Begriff Selbstmanagement?
Selbstmanagement bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen zur Selbststeuerung. Jeder von uns betreibt Selbstmanagement, aber nicht jeder ist darin gleichermaßen erfolgreich. Manchmal verhindern wir selbst den Erfolg und bleiben mitten in der Umsetzung stecken. Hier gilt es die Muster, mit denen wir uns selbst im Weg stehen, zu erkennen und zu durchbrechen. Das macht uns am Ende nicht nur erfolgreicher sondern auch zufriedener.
Wie ist das Selbstmanagement-Programm entstanden?
Das Selbstmanagement Training, das ich anbiete, basiert auf neueren Erkenntnissen der Psychotherapieforschung zur Verhaltensregulation und gehört zu den effizientesten Verfahren, die wir kennen. Ursprünglich von Prof. Kanfer in den USA entwickelt, geht der Ansatz davon aus, dass wir unser Verhalten weitestgehend bewusst steuern. Störungen treten aber dennoch immer wieder auf.

Im Training geht es darum, bei sich selbst diese Mechanismen zu durchschauen, zu verstehen und zu modifizieren. Es werden hierfür ganz konkrete Situationen reflektiert. Wenn wir verstehen, was bei uns genau passiert, besitzen wir den Schlüssel, bewusst gegenzusteuern und werden sehr viel souveräner.

An welchen Teilnehmerkreis richtet sich das Angebot?
Das Programm ist für Menschen gedacht, die sehr viel Verantwortung tragen, ehrgeizige Ziele haben, im Alltag den eigenen Erwartungen aber nicht immer gerecht werden. Sie haben vielleicht den Eindruck mit angezogener Handbremse zu fahren, hinter ihren Möglichkeiten zurückzubleiben oder sich selbst im Weg zu stehen. Solche Misserfolgsmuster werden im Training analysiert und aufgelöst. Das eigene Potenzial kann danach besser ausgeschöpft und weiterentwickelt werden. Selbsteffizienz und Selbstzufriedenheit wachsen gleichermaßen.
Welches ist Ihr vorrangiges Ziel beim Selbstmanagement-Angebot?
Souveränität und Selbsteffizienz! Wie bei anderen Formaten auch arbeite ich intensiv mit Techniken aus der Selbstmanagement-Forschung wegen ihrer überragenden Wirksamkeit -das steigert exakt diese beiden Parameter und ist das, was die Teilnehmer am nötigsten brauchen und am leichtesten umsetzen können.
Wie läuft das Seminar ab, was habe ich als Teilnehmer zu erwarten?
Normalerweise arbeite ich mit sechs bis 12 Personen für zwei bis drei Tage intensiv zusammen. Es gibt eine Reihe einfacher Übungen, die entweder alleine oder mit ein/zwei anderen gemeinsam erledigt werden. Dabei finden wir Antworten auf Fragen, die am Ende die Selbsterkenntnis und Zufriedenheit der Teilnehmer steigern. Alles in allem wird das Training als kurzweilig, spannend und extrem bereichernd erlebt.

Die Arbeit an grundlegenden Themen wie Werten und Lebenszielen wirkt sich positiv auf das Klima zwischen den Anwesenden aus. Daher empfehle ich die Maßnahme immer für eine gesamte Managementebene. Das stärkt die persönlichen Bindungen und das Vertrauen untereinander wächst. Dies wirkt positiv auf die Unternehmenskultur und die Unternehmensentwicklung.

Das Training hat also durchaus Effekte einer Teambildungsmaßnahme, geht in den Fragestellung allerdings intensiver und anspruchsvoller ans Werk. Den Schwerpunkt bildet die Auseinandersetzung mit sich selbst mit dem Ziel, Selbstkompetenz und Selbststeuerung zu verbessern.

Welche Inhalte stehen im Fokus?
Vom Ablauf her stehen zunächst die Werte und Ziele der einzelnen Personen im Fokus. Das ist der Ausgangspunkt unserer gemeinsamen Entdeckungsreise. Wir suchen dann nach Glaubenssätzen oder Verhaltensmustern, wie z.B. „Ohne Fleiß kein Preis!“, „Das Leben ist doch kein Ponyhof“ o.ä. – diese Überzeugungen haben wir häufig im wörtlichen Sinn mit der Muttermilch aufgesogen und sie bestimmen bis heute gleichermaßen unreflektiert wie dominant unser Leben. In der Regel haben die Teilnehmer diese „kleinen Programme“ bislang nicht reflektiert und erkennen schnell, wie nachhaltig sie im Alltag wirken. Das Alles steht noch unter dem Vorzeichen Unbewusstes bewusst zu machen, zu erkennen.

In der Gruppe reift dann rasch die Einsicht, dass wir alle von ganz unterschiedlichen Vorstellungen gesteuert werden, dass also meine eigene Wahrheit keine absolute ist, dass daneben ganz andere Wahrheiten und Realitäten existieren. Das öffnet den Raum für Veränderungen und wir fragen uns, ob es nicht passendere, selbstbestimmte Grundsätze gibt, die uns tatsächlich entsprechen und uns dahin bringen wo wir wirklich hin wollen.

Zu den Themen gibt es jeweils kleine Aufgaben, die es auch dem Ungeübten leicht machen, Antworten auf diese zentralen Fragen zu finden. Hierbei arbeiten wir mal alleine mal in kleinen Gruppen. Über die wechselnden Settings erhält jeder ein Bild von sich das immer facettenreicher wird und um Hinweise und Ideen von anderen ergänzt werden kann.

Kennen sich die Teilnehmer in der Gruppe?
Meistens findet das Training als Inhouse-Maßnahme statt. Dann kommen die Teilnehmer alle aus einem Unternehmen. Ob und wie gut sie sich kennen, differiert. Die Bereitschaft zur Offenheit ist auf jeden Fall förderlich. Am Anfang ist der Umgang naturgemäß noch verhalten und von Vorsicht geprägt. Das legt sich aber rasch durch die gemeinsam Arbeit und wir kommen in einen produktiven Austausch.
Ist in einer solchen Gruppensituation überhaupt Tiefe und Offenheit möglich?
Selbstverständlich! Das Programm ist speziell für Gruppen konzipiert und nutzt die Synergieeffekte des Gruppenprozesses ganz gezielt. Als Katalysator wirkt zunächst der Austausch in kleinen Gruppen. Hier führt die gegenseitige Unterstützung zu schlüssigen und sehr hilfreichen Ergebnissen.

Im Verlauf des Seminars sind viele Teilnehmer immer wieder darüber erstaunt, wie viel Gefühlsleben in ihnen steckt und wie sehr ihr Entscheiden und Handeln von Emotionen beeinflusst wird. Als Coach erlebe ich in den Gruppen jedes Mal eine große Offenheit. Das Format fasziniert auch Menschen, die bislang wenig Erfahrung mit psychologischen Fragestellungen hatten oder ihre eigenen innerpsychischen Prozessen mit Distanz betrachten.

Welche Voraussetzungen sollten die Teilnehmer oder das Unternehmen mitbringen?
Dieses Gruppenformat setzt die Bereitschaft voraus über sich nachzudenken, Handlungs- und Verbesserungspotenziale zu erkennen und aktiv zu nutzen. Das erfordert eine Offenheit sich selbst und der Gruppe gegenüber. Rückmeldungen sind wichtig und jeder profitiert davon. Es erfordert manchmal Mut, etwas von sich zu zeigen, aber es lohnt der Mühe!

Unternehmen und Menschen werden also dann am meisten profitieren, wenn sie bereit sind über sich nachzudenken. Wenn sie davon überzeugt sind, dass es möglich und richtig ist, ausgetretene Pfade zu verlassen und neues Terrain zu ergründen und wenn sie einen gewissen Ehrgeiz in diese Veränderungen investieren. Unterm Strich macht das ihr Leben deutlich leichter und angenehmer.

Gibt es das Programm auch für eine offene Gruppe?
Derzeit biete ich das Format nur für definierte Gruppen im Firmenkontext an. Wenn jedoch Interesse von Einzelnen besteht, sollten sie sich einfach an mich wenden. Bislang haben wir noch immer eine passende Lösung gefunden.

Jetzt Hilfe anfordern

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch.